MAGUS - The Green Earth
01 Rainforest 05:36
02 The Green Earth 04:33
03 North Atlantic Song 06:19
04 Illuminati 03:35
05 I Am The Sun 05:04
06 Sea Without A Shore 03:07
07 Stranded 03:33
08 The Sheperd 02:40
09 The Man Who Killed The River (Pt. I) 02:15
10 The Man Who Killed The River (Pt. II) 05:05
Total time
41:30
CDBest.-Nr. PV 738Release: 2001
EAN Code: 4026219201706
Label: ;Sky Pines Music
Preis / Price: Euro 14,90
info:
Spheric ArtRock , from PF through Oldfield and arriving in the new millenium with some modern sounds.

Location: USA

tourdates (0) reviews (1)


reviews

EMPIRE Magazine Nr. 63 (Juli 2002)

Und wieder ein jedenfalls für mich bis dato unbeschriebenes Blatt. Dabei gibt es Magus, die vor allem das Baby von Andrew Robinson sind, schon seit 1987. Neben zwei Veröffentlichungen auf Kassette gibt es von Magus zwei reguläre CDs (Magus-1995, Traveller – 1997), eine EP (Highway 375 - 1998) und eine Best Of aus dem Jahr 2000 – The Green Earth ist also das dritte Studioalbum der Band, die es dem Rezensenten nicht gerade leicht macht, was die passende Schublade angeht. Man bewegt sich zwischen teilweise schon funky-groovigen Klängen und ruhigen, atmosphärischen Sounds, die schon mal an Pink Floyd erinnern. Zum klassischen Rockinstrumentarium gesellen sich Flöte und Violine, und Andrew Robinson entpuppt sich schnell als nicht nur talentierter Komponist und Multiinstrumentalist, sondern auch als guter Sänger. The Green Earth ist eine CD voller kleiner versteckter Aha-Momente, man kann sich zwar deren Ursprung nicht erklären, sich dem Reiz dieser Musik allerdings auch nicht entziehen.

Renald Mienert